Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

2. Fachsymposium Inklusion - 13.09.2018

 

Zum 2. Mal - diesmal in größerem Rahmen in Weimar - fand der so genannte Inklusionstag statt. Es war wieder sehr interessant, Herrn Raul Krauthausen zuzuhören oder den einzelnen Rednern zu lauschen. Herr Dr. Jantowsky sprach in seiner gewohnt lässigen Art mit einigen schon berühmt berüchtigten Folien über seine Thesen zur Inklusion und betonte, dass wir auf einem guten Weg sind. Ein Plädoyer für Inklusion hielt die Vorsitzenden des Expertenkreises ‚Inklusive Bildung‘ bei der UNESCO Deutschland, Ute Erdsiek-Rave. Sie nannte nachdenkenswerte Zahlen und hob eindringlich hervor, dass es Inklusion NICHT zum Selbstkostenpreis gibt. Allen Verantwortlichen sollte also klar sein: Bei der Bildung sparen, ist der falsche Weg!!! Diese deutlichen Worte fand ich sehr gut.

 

...soweit sind wir noch lange nicht...

(Solange wir sonderpädagogische Gutachten schreiben müssen, solange wird bewusst exkludiert und wieder integriert statt inkludiert...)